Unsere Woche – 6/2016

Die Woche fing ja gleich toll an .. Absage des Termins in der Kita mangels Personal, das noch die Führung und Vertragsabschluss machen konnte. Also Planänderung – und die Ämterwoche starten .. Darüber habe ich ja bereits mehr als ausführlich berichten dürfen.

Wenigstens der Wochenabschluss war ganz schön. Samstag waren wir mit den Mäusen in der Altstadt, weil die zwei ja so gerne shoppen. Ganz nebenbei wollte aber auch die Hummel noch in ein, zwei Geschäften vorbeischauen, unter anderem im „Wir haben doch mal den Freund getroffen von der, mit der ich im Hebammenkurs war und da hat er davon erzählt, das er da mal war“-Laden … Vorher noch eine leidernichtlustige™ Geschichte aus dem Geschäft, das glückliche Familien empfehlen. Erst stoß ich mit dem Wagen an einen Schmuckständer und ernte einen schwerwiegenden bitterbösen Blick der Kassiererin. Dann war hinter uns eine wohl nicht ganz so glückliche Familie – zumindest hatte Sohnemann grad keine Lust, mit Mama an der Kasse zu warten und äußerte das auch. Dann fiel Mama ein, das sie etwas vergessen hatte und so entfernte sie sich wieder aus dem Dunstkreis der Verkäuferin, die dann ungeniert loslegte:

„Die Sachsen sind auch immer nur am Meckern. Im Sommer und im Winter. Immer das gleiche.“

Ähhhhm … ich glaub die Hummel hat sich SOWAS VON auf die Zunge gebissen. ICH auch – wobei ich ganz kurz auch überlegt habe, in feinstem erzgebirgisch (so gut ICH das kann) irgendwas zur Hummel zu sagen – hab mich dann aber auch dezent zurückgehalten. Aber wir werden DAS Geschäft zumindest so schnell keinem Sachsen mehr empfehlen – also Fini – WEGBLEIBEN 😉 Die Hummel war allerdings ein bisschen erfolgreich und konnte zwei Kleider für kommenden Samstag erbeuten. Die Mädels sehen also schon mal schick aus – wir arbeiten noch daran.

Wenigstens hab ich später in unserem Lieblingsdrogeriemarkt an der Kasse noch das neue Berufsbild des „Lernlings“ kennengelernt, das hat mir doch zumindest kurzfristig ein bisschen den Tag gerettetet 😉 .. Samstag abend haben uns die Münchenburger mitgeteilt, das ‚Hennes‘ leider wieder ins Krankenhaus musste. Auch wenn soweit erst mal alles OK zu sein scheint – wir denken an dich, kleine Maus!

Am Sonntag waren wir das zweite Mal mit Yin & Yang im Hansedom. Einmal im Jahr kann man sich die 32,00 € für 4 Stündchen ja gönnen. Vom ersten Mal haben die zwei ja auch noch nicht wirklich was gehabt, aber diesmal konnten sie sich echt austoben und haben das auch gemacht. Kaum auf der Liege, um mal eine Pause zu machen, hatten sie schon wieder die Schwimmflügel in der Hand, um in die nächste Runde zu starten. Im Kinderbereich war leider nix so richtig am Laufen, da haben wir die beiden dann durchs große Becken geschleppt. Yin hatte allerdings Angst vor den Wellen – aber das ist ja nix Neues. Dafür war sie im Whirlpool voll dabei. Ganz die Mama 😀

PS: Liebe Keksfirma mit den 52 Zähnen … eure Kakaokekse müsst ihr aber noch mal überarbeiten :-/

  1 Kommentar zu “Unsere Woche – 6/2016

  1. FINI
    7. Februar 2016 at 23:01

    Der Kassiererin hätte ich was gehustet 🙂 merkt euch den Laden – beim nächsten Besuch rocken wir die Hütte.

    Hennes 🙂 wat n geiles Synonym. Musste schmunzeln u wünsche ihr auch mega rasche Genesung u das sie morgen heim darf.
    * daumen drück *

    Auch Daumendrückerle- das eure Bürokraten-Odyssee bald positiv beendet werden kann.

    Schlaft gut u träumt von den Wellen ihr Badenixen. 😀

Kommentar verfassen