Unsere Woche – 10/2016

Die erste richtige Kindergarten-/Krippenwoche ist geschafft. Und, wie man resümierend feststellen kann, erfolgreich. Die beiden haben sich mittlerweile toll an das neue Umfeld gewöhnt. Von Tag zu Tag fällt auch der Abschied leichter. Essen und Schlafen funktioniert auch toll. Und die letzte. Tage wollten sie nachmittags schon gar nicht mehr von alleine mit Mama nach Hause 😉

Mama hat jetzt also über den Tag viiiiiel Zeit – die allerdings auch schnell vergeht, weil wir beide ja ordentlich zu tun haben. Ich bastel gerade an Hummels Webseite – und die wiederum immer noch am eBook für Einerschreitimmer.com. Zwillingseltern unter sich halt.

Apropos Zwillingseltern. Fini hat uns super Schuhe geschickt. Du bist toll! Und die Schuhe auch 😉

Da wir ja nun also unter der Woche nicht mehr so viel miteinander unternehmen (können), stapeln wir uns jetzt das Wochenende dicht.

So haben wir Samstag (leider vergeblich) versucht, Gummistiefel für die dicken Stampfer von den Mäusen zu finden. Die Tschibo-Stiefel sind leider etwas eng an den Waden ;D

Die waren zwar schick und passten, aber leider etwas kostenintensiv.

Danach haben wir den famila mit den Rennwagen unsicher gemacht.

„DA musst du drücken, dann hupts“ 😀

So ab 11:00 Uhr die Luft raus, aber wir haben auch noch kurz die Innenstadt nach Stiefeln und Softshelljacken durchstreift (nicht erfolgreich), dann gab’s zu Hause ’ne Zwischenladung Selfmade-Köttbullar und danach haben die zwei erst mal bissl Mittagsschlaf von unter der Woche nachgeholt (in der Krippe ist ja „schon“ 14:00 Uhr wieder wecken).

Samstag nachmittag hat sich Mama dann die neuen Inliner angeschnallt und Papa das erste Mal im Jahr wieder die Laufschuhe angezogen und wir sind mal am Sund langgesportet 😉

Kurze Verschnaupause

Nach knapp 3 Kilometern machte sich allerdings bemerkbar, das die Sportpause wohl etwas lang war – oder die Verschnaufpause zu kurz 😉

Schlechteste Laufzeit ever 😉

Den Abend ist die Hummel überraschend noch mit Franzi zur „Garage“. Also hatte Papa sturmfrei und hat es sich den Abend auf der Couch gemütlich gemacht und die „Freizeit“ genossen 😀

Eigentlich wollten wir drei dann am Sonntag die Mama mit Frühstück überraschen, aber die Stand auch gleich morgends mit auf der Matte und so hatten wir unser übliches leckeres Sonntagsfrühstück und haben uns danach auf den Weg zu Tante Anke und Onkel Thomas nach Prerow gemacht. Leider war auch dort nur alles grau in grau – der Wettergott hat es wohl nicht so gut gemeint am ersten Kita-Wochenende.

Aber die Mäuse haben sich trotzdem gefreut, mal wieder in Prerow zu sein und nach leckerem Mittag, Mittagsschlaf und selbst gebackenen Waffeln zum Kaffee sind wir zumindest noch ein bisschen durch die Gegend gestiefelt.

War wohl ein anstrengender Tag – oder ein anstrengendes Wochenende – auf jeden Fall sind die Mäuse nach dem Baden nur noch schnell ins Bett gehüppt und 10 Minuten später war Ruhe.

Wir machen uns jetzt auch noch ’nen ruhigen Abend – erwartungsgemäß wird die Hummel spätestens nach der Hälfte des Films auf der Couch einbutzeln 😉

Bis zur nächsten Woche 🙂

  2 Kommentare zu “Unsere Woche – 10/2016

  1. Fini
    6. März 2016 at 20:45

    Für euch immer gern :-*

    Bin stolz auf euch- das ihr alle die Eingewöhnung so toll gemeistert habt u natürlich die Mäuse sich so wohl fühlen.
    Habt einen schönen Abend 🙂

  2. Twindad
    6. März 2016 at 20:48

    Ja. War schon nicht leicht für … Mama und Papa

Kommentar verfassen